Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie auf unsere Seite gestoßen sind! Unsere Praxis befindet sich im Kreuzberger Bergmannkiez in der Friesenstr.3 (gegenüber der Markthalle) und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Für Patienten, die häuslich gebunden sind, führen wir selbstverständlich auch ärztlich verordnete Hausbesuche durch.

Wir behandeln Sprach-, Sprech-, Schluck- und Stimmstörungen.

Gerne können Sie sich auch persönlich an uns wenden. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Klavier Logpaedie

Steffi Thierheimer

Ich bin seit 2005 Logopädin und seit 2008 Gründerin der Praxis für Logopädie Steffi Thierheimer in Kreuzberg. Ich habe langjährige und umfassende Berufserfahrung in allen Störungsbildern sowie im Umgang und Beratung mit Patienten. Ebenso habe ich ein interdisziplinäres Netzwerk an Kollegen und Ärzten hier im Kreuzberber Kiez und Umgebung aufgebaut. Regelmäßige Fortbildungen um Qualität und wissenschaftliche Standards abzudecken sind mir extrem wichtig. Meine Leidenschaft ist die Arbeit am Menschen. Egal ob jung oder alt – meine Berufung ist es, Menschen in Ihrer Kommunikation zu unterstützen. Mein Schwerpunkt ist die Stimmtherapie. Als Stimmtrainerin und zertifizierter Life Coach helfe ich Stimme und Stimmung in Einklang zu bringen. Es geht mir um Sie und Ihre Stimme mit all ihren Facetten.

Juliane Erler 1

Juliane Erler

Seit 30 Jahren arbeite ich als Logopädin – seit 15 Jahren habe ich mich ganz der Stimmtherapie verschrieben und arbeite nach dem „Lichtenberger Modell“:Die Stimmpädagogik „Lichtenberger Modell“ arbeitet wahrnehmungs- und energieorientiert. In sehr kreativer Weise wird Klangenergie geweckt, von der Stimme zugelassen, von den Ohren auf eine neue, reichere Art wahrgenommen, bewusst gemacht. Das Ergebnis ist ein freier, müheloser Klang, dessen Energie ein verfeinertes Zusammenwirken von Körper, Atem, Gefühl und Verstand bewirkt. Freiheit und Klang entfalten sich natürlich. Ich freue mich über jede Stimme, der ich durch diese Arbeit zu neuer Schwingungsfähigkeit, Freiheit und Authentizität verhelfen kann.

Juliane Erler 1
Gülsah Nissen

Gülsah Nissen

Ich bin Logopädin Bachelor of Science und freue mich in meiner therapeutischen Arbeit sowohl Kinder als auch Erwachsene zu behandeln. Meine Therapieschwerpunkte sind Kindersprache, myofunktionelle Störungen, Redefllussstörungen, Aphasie und Dysarthrie. Als bilinguale Therapeutin (deutsch – türkisch) behandle und berate ich Patienten und Angehörige gerne auch in ihrer Muttersprache.

Vanessa Löffler

Vanessa Löffler

Nach meinem Bachelor-Abschluss in Linguistik an der Universität Konstanz habe ich mich in einem forschungsorientierten internationalen Masterstudium auf Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen bei Kindern und Erwachsenen spezialisiert. Um auch therapeutisch arbeiten zu können, habe ich im Anschluss Patholinguistik an der Universität Potsdam studiert und meinen Bachelor-Abschluss im März 2017 erlangt. Den Schwerpunkt meiner Arbeit hier bildet die Behandlung von entwicklungsbedingten Sprach- und Sprechstörungen sowie myofunktionellen Einschränkungen bei Kindern und Erwachsenen, aber auch die Therapie von Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen bei Erwachsenen mit neurologischen Erkrankungen. Ich lege großen Wert darauf, meine therapeutische Arbeit klientenorientiert zu gestalten und auf wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse zu stützen. Mein Interesse und meine Begeisterung für Sprache und Kommunikation motivieren mich, junge und erwachsene Klienten bei ihrem Zugang zu Sprache und Sprechen zu unterstützen.

Vanessa Löffler
Maria Blickensdorff

Maria Blickensdorff

Maria Blickensdorff (International M.Sc. Experimentelle und Klinische Linguistik, IECL) Bei meinen Arbeitsschwerpunkten Schluckstörungen (Dysphagien, incl. ambulantes TK-Management) und Sprechmotorische Störungen (Dysarthrophonien, Sprechapraxien) versuche ich Therapieerfolge stets messbar zu gestalten. Methodisch integriere ich konventionelle Therapiekonzepte, die Prinzipien des motorischen Lernens und evtl. instrumentelle Biofeedbackverfahren. Mein Ziel ist eine transparente, patientengerechte und flexible Therapiegestaltung.